Der Freund zu Gast in der Welt! travel blog

 


Von KL gins mit dem Bus ins Hochland, die Cameron Highlands und der Reisetag war fuer meine Verhaeltnisse spektakulaer unspektakulaer. Aber waehrend der Fahrt hat man schon was von der ueberaus schoenen Landschaft gesehen. Das Guesthouse war, obwohl hoch gelobt, eher mittelmaessig. Das Dorm ist in einer Wellblechhuette und es gibt nur arschkalte Duschen, auch wenn sie behaupten da gabes warmes Wasser. So ne richtige idyllische Ferienlageratmosphaere, fehlte nur das Lagerfeuer. Allerdings die Leute, die da arbeiten sind unheimlich freundlich und hiflsbereit. Der Tag endete mit nichts tun, da es regnete.

Am folgenden hab ich mir, weil es sonnig aussah, einen Roller gemiete und bin rumgeduest, aber prompt als ich los bin, hat es angefangen zu regnen und am Ende der 3 Stunden, die ich unterwegs war, war ich komplett nass. Also so wirklich komplett mit allen was ich an hatte. Aber damit waere bewiesen, auch Regen kann mich nicht stoppen, wenn ich was sehen will. Man muss aber dazu sagen, dass es in den Cameron Highlands mal locker nur noch 15 Grad sind und nachts echt kalt wird. Aber was hatte ich gesehen: Eine Teeplantage, was echt ne schoene Landschaft abgibt, weil sich meilenweit niedrige Buschreihen ueber eine huegelige Landschaft ziehen. Aber im Endeffekt stellten die Highlands nur ein kurzer Intermezzo dar, da wegen des Regens ich beschloss einen Tag frueher weiter zu fahren. Das machte ja so alles keinen Sinn. Naechstes Ziel: Pulau Perhantian Kecil..Sonne!

Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |