Irgendwo in Südostasien travel blog


Den heutigen Tag haben wir im Wesentlichen damit verbracht mit dem us quer durch Kambodscha zu fahren. Aufgrund des Neujahrsfest der Khmer war es fast unmoeglich noch Bustickets zu kaufen. Nach unzaehligen Anrufen einer sehr geduldigen Frau im Reisebuero in Siem Reap erstanden wir schliesslich zumindestens Tickets fuer den ersten Teil unserer Strecke fuer einen Bus in Richtung Hauptstadt. Da wir unterwegs in einem kleinen Kaff aussteigen mussten, haben wir sogar noch einen in Khmer verfassten Zettel mitbekommen, auf dem unser Ausstiegsort vermerkt war ... damit wir diesem beim Busfahrer vorzeigen konnten, welcher in der Tat kein Wort von dem verstand, was wir versuchten ihm zu sagen. Das Ergebnis war, dass wir wirklich in einem winzigen Ort, der im Prinzip aus ein paar Huetten und einem riesigen Kreisverkehr bestand rausgelassen wurden.

Wie wir herausfanden waren wir in Skuon gelandet ... dieser Ort ist einzig dafuer bekannt, dass man dort riesige frittierte (oder gegrillte??) Spinnen essen kann. Diese sind uns auch, sobald wir den Bus verlassen hatten, angeboten wurden ... naja, wir Weicheier konnten uns dann nicht ueberwinden zu kosten, wir haben lediglich ein paar Fotos gemacht.

Die Weiterfahrt nach Kampong Cham zu organisieren war ueberhaupt kein Problem. Wir fanden als erste zwei Mitfahrer direkt Platz in einem Minibus (Transporter mit offiziell 12 Sitzplaetzen). Auf unsere Frage, wann es denn losginge mit der Fahrt, erhielten wir die Antwort "Sofort" und wurden zum Einsteigen aufgefordert ... irgendwie kamm uns das seltsam vor, dass der Minibus mit nur zwei Passagieren fahren wollte ... und los gings ... wir fuhren Runden um den Kreisverkehr, um immer neue Fahrgaeste aufzugabeln ... zum Schluss - nach 30 Minuten Runden drehen um den Kreisverkehr - waren es 27 Passagiere im Wagen, riesige Mengen an Gepaeck sowie 3 weitere Passagiere auf dem Dach ... dann endlich ging es wirklich los nach Kampong Cham.

Kampong Cham selbst ist die wahrscheinlich haesslichste Stadt, die wir bisher gesehen haben ... aber zum Glueck muessen wir dort ja auch nur eine Nacht verbringen.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |