Vom Norden Perus bis ans südliche Ende des südamerikanischen Kontinents: Radreise von Trujillo nach Punta Arenas travel blog

Mit der Fähre von Hornopiren auf dem Weg zum Parque Pumalin.

Im Regenwald des Parque Pumalin.

In Chaiten sind die Spuren der Zerstörung vom Ausbruch des Vulkans Chaiten...

Bis Villa Santa Lucia gab es das eine oder andere Schlagloch zu...

Eine "Welt" im Kleinen.

Dämmerung am Fjord bei Puyuhuapi.

Ein Gletscherabbruch des Ventisquero Colgante im Parque Nacional Quelat.

Ryan und sein Faltrad inklusive rollendem Transportkoffer.

Auf dem Camping Los Ñires geniesst man die morgendlich Sonne:-)

Der bosque muerto (Toter Wald) - verursacht durch den Vulcan Hudson vor...

Im Valle de los exploradores 52 km von Puerto Tranquillo entfernt.

Die Capilla de marmol (Marmorkapelle im Lago General Carrera) nahe Puerto Tranquillo.

Patagonische Föhnstimmung auf dem Weg nach Puerto Bertrand.

Was für eine Farbe hat der Rio Baker kurz nach seinem Ursprung...

Ein Guanako von nahem nicht weit vor Cochrane.

In der Dämmerung auf dem Weg in Richtung Refugio, 53 km vor...


Ich bin seit heute in Coihaique und fahre am Dienstag weiter. Soweit ist alles ok ausser das ich seit ein paar Tagen auf zwei von meinen Schläuchen je einen Flicken habe... (irgendwann triffts einen immer, aber das ist halb so wild:-)

Update 06.03.2013:

Auch der Abschnitt bis Cochrane ist nun geschafft. Nach einem Ruhetag werde ich dann vermutlich Morgen weiterfahren.

Update 18.03.2013:

Mittlerweile bin ich in El Chalten (Argentinien) und bin ein paar Tage Wandern gegangen. Die Weiterfahrt in Richtung Puerto Natales (Chile) und weiter zum Ziel Punta Arenas ist für Donnerstag geplant.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |